Brasilianer landen in Sondershausen

Am 5. März 2017 fand in der Evangelisch- Freikirchlichen Gemeinde Sondershausen die Einführung von Pastor Eduino Ikert statt. Er und seine Familie stammen aus Brasilien, und arbeiteten zuletzt 4 Jahre in Berlin als Missionare. Ende 2016 berief sie eine kleine Gemeinde nach Nordthüringen. Seine Heimat-Missionsgesellschaft ATE (Associação Transcultural Evangélica) beteiligt sich an der Finanzierung. Ein 2-tägiges Wetterhoch über 12° Celsius ließ auch zum Winterausklang das Besondere dieses Feiertages spürbar werden. Zu diesem Gottesdienst versammelten sich Bekannte der Missionarsfamilie und der Sondershäuser sowie die Geschwister selbst. Namentlich eingeladen waren nahezu alle, die in den letzten Jahren in Sondershausen gepredigt hatten. An diesem Sonntag stand der, seit Jahren in Verbindung stehende, ehemalige Interimspastor der Gemeinde, Pastor i.R. Gerhard Hildebrandt, auf der Kanzel. Der Reutlinger sprach über 2. Kor. 12, 1 + 6-10 (Ebf.) "... Meine Gnade genügt dir, denn meine Kraft kommt in Schwachheit zur Vollendung. Sehr gerne will ich mich nun vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir wohne. ..."
Startseite Über Uns Pastor PC-Café Veranstaltungen Impressum
Er führte aus, dass Schwachheit kein Mangel sondern Voraussetzung für Gottes Handeln ist. Und gebrauchte das moderne Bild einer Flugzeuglandebahn. Nur wenn die darauf herumstehenden Objekte auf der Ebene fehlen - also leer ist -, kann ein Flugzeug sicher landen. Eine Landung besonderer Art erlebte hier eine der kleinsten Gemeinden Thüringens mit der Annahme der Berufung durch Familie Ikert. Es kamen Pastor Eduino Ikert und seine Frau Nelci (ihre Tochter Annie fehlte wegen einer Monate vorher geplanten Reise) aus Südamerika ... nach vorn. Pastor Hildebrandt und Gemeindeleiter Volker Beyer baten stellvertretend um den Segen Gottes für die drei. Nach dem Gebet folgte ein Grußwort von der Leitung des Landesverbandes, Doreen Münnemann und Hans-Georg Schaper. Das Thema des Gottesdienstes "Lass dir an meiner Gnade genügen" spürten die Sondershäuser sehr deutlich. Das flexible Pastorenehepaar, mit über 60 Jahren, freut sich auf ihr neues Umfeld. Die Geschwister vor Ort sind dankbar, und sehen darin ein Gebetserhörungswunder. Um die Gemeinschaft und gute Gespräche zu fördern, gab es im Anschluss ein gemeinsames Mittagessen. Auch die Brüder einiger Nachbargemeinden begrüßten den neuen Pastor mit Bibelworten. Bei Kaffee und Kuchen klang der gemeinsame Sonntag aus. V. B.
EFG Sondershausen      Conrad-Röntgen-Straße 8   •   99706 Sondershausen Im Bund Evangelich-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.
Pastor

      

Pastor Eduino Ikert